Fischverkauf

Aufgabe: Der Fischverkäufer

Ein Junge züchtet Goldfische als Hobby. Eines Tages beschließt er, alle Fische zu verkaufen. Er tut es in fünf Schritten:
1. Er verkauft die Hälfte seiner Fische und einen halben Fisch.
2. Er verkauft ein Drittel des Restes und einen drittel Fisch.
3. Er verkauft von dem, was ihm bleibt, ein Viertel und einen viertel Fisch.
4. Er verkauft ein Fünftel des Restes und einen fünftel Fisch.

Nun hat er noch 11 Goldfische übrig. Natürlich wird kein Fisch zerteilt oder irgendwie verletzt. Wie viele Fische hatte er am Anfang?

Aus J. Weilharter, Spaß mit Algorithmen, Seite 28ff

Programmcode:

g1:x1=x-(x/2+1/2);
g2:x2=x1-(x1/3+1/3);
g3:x3=x2-(x2/4+1/4);
g4:x4=x3-(x3/5+1/5);
g5:x4=11;
l:solve([g1,g2,g3,g4,g5],[x,x1,x2,x3,x4]);

Lösung mit Maxima-Online: http://maxima-online.org/?inc=r-1387132335

 

Über Johnny Weilharter

Direktor i. R. der Bundeshandelsakademie und Bundeshandelssschule in Tamsweg, Österreich
Dieser Beitrag wurde unter Algorithmen, Lineare Algebra abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s