Wachstumsaufgabe nach Jutta Gut

Aufgabe in Code-Form, also ausführbar:

1/* Ein Distrikt eines Entwicklungslandes hatte Ende 2015 rund 120 000 Einwohner. Die Bevölkerungszahl nimmt laut Statistik jährlich um 2,5 % zu. */;
E_2015:120000;
p1:2.5;
2/* Wie viele Einwohner wird dieser Distrikt Ende 2027 voraussichtlich haben ? */;
E_2027:E_2015*(1+p1/100)^(2027-2015),numer;
3/* Die Landwirtschaft dieses Distrikts konnte zum Jahresende 2015 nur 80000 Menschen ernähren. Ein Entwicklungsprogramm soll bis zum Ende des Jahres 2027 die landwirtschaftlichen Produkte um insgesamt 70% erhöhen. Wie viele Menschen sind demnach rechnerisch im Jahre 2027 noch auf eine Nahrungsmitteleinfuhr angewiesen, wenn sie nicht hungern sollen ? */;
N_2015:80000;
N_2027:N_2015*1.7;
D:E_2027-N_2027,numer;
4/* In welchem Jahr könnte dieser Distrikt alle seine Bewohner selbst ernähren, wenn die für das Jahr 2027 errechnete Lebensmittelproduktion von da an jährlich um 4 % steigt ? */;
p2:4;
g:E_2027*(1+p1/100)^x=N_2027*(1+p2/100)^x;
g:log(E_2027)+x*log(1+p1/100)=log(N_2027)+x*log(1+p2/100);
l:solve(g,x),numer;

Teillösungen:

  1. http://maxima-online.org/?inc=r1564718935
  2. http://maxima-online.org/?inc=r-1777953453
  3. http://maxima-online.org/?inc=r-618289385

Die komplette Abrechnung:

ber

Über Johnny Weilharter

Direktor i. R. der Bundeshandelsakademie und Bundeshandelssschule in Tamsweg, Österreich
Dieser Beitrag wurde unter benutzerdefinierte Funktion, BYOD, Creative Commons, FUNKTIONEN, GLEICHUNGEN ODER GLEICHUNGSSYSTEME, Jutta Gut, Kompetenzorientiert, Wachstum, ZUSAMMENARBEIT veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.