Einfache Beispiele zu map()

Häufige Verwendung von map():

Mit map(Funktionsbezeichnung,Liste) wird eine Funktion auf alle Elemente einer Liste angewendet.

Beispiele:

Die erzeugte Liste01 enthält die Quadratzahlen von 1 bis 100. Mit sqrt wird aus jedem Element die Wurzel gezogen.

Liste01:makelist(i^2,i,1,10);
map(sqrt,Liste01);

http://maxima-online.org/?inc=r-318301118

Die Liste02, bestehend aus 1,1/2,1/3,1/4 und 1/5,  wird erzeugt. Mit f wird der Kehrwert der einzelnen Elemente bestimmt.

Liste02:makelist(1/i,i,1,5);
f(x):=1/x;
map(f,Liste02);

http://maxima-online.org/?inc=r-1358626027

Die Liste03 wird erzeugt und enthält die dritten Potenzen von 1 bis 1000. f zieht jeweils die dritte Wurzel und quadriert das Ergebnis.

Liste03:makelist(i^3,i,1,10);
f(x):=x^(2/3);
map(f,Liste03);

http://maxima-online.org/?inc=r1582047461

Wie man das weitergeben könnte:

weilharter-info_qr_droid-jpg

Über Johnny Weilharter

Direktor i. R. der Bundeshandelsakademie und Bundeshandelssschule in Tamsweg, Österreich
Dieser Beitrag wurde unter benutzerdefinierte Funktion, BYOD, Creative Commons, Grundlagen, Listenverarbeitung, Wilhelm Haager veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.